Die Geschichte dazu...

 

 1784

 

 Geiersberg wird zu einer josefinischen Pfarre erhoben.

 

 

 1785

 

 Im Mesnerhaus gegenüber dem Kirchturm in Geiersberg wird eine
 Pfarrschule errichtet. Die ersten Schulmeister sind zugleich
 Mesner und Organisten. Inder einklassig geführten Schule
 werden durchschnittlich 120 Kinder unterrichtet.

 

 1927

 

 ... wird in Geiersberg ein neues Schulgebäude mit zwei Klassen
 und einer Leiterwohnung errichtet.

 

 

 1961

 

 … Übernahm Hans Samhaber die Schulleitung in St.
 Marienkirchen am Hausruck.

 

 

 1963

 

 … Übernahm Klaus Reiter die Schulleitung in Geiersberg.

 

 

 1968

 

 … wurde das Schulhaus in St. Marienkirchen am Hausruck erbaut.

 

 

 1972

 

 ... wird die Schule in Geiersberg renoviert und umgebaut. Die
 Schule erhält einen Turnsaal und einen Raum für den
 Kindergarten. Bei der Umgestaltung benötigt man auch die
 Schulleiterwohnung im Haus und errichtet dafür an der Südseite 
 ein Lehrerwohnhaus.


 

 1978

 

 Seit 1978 ist in der Schule St. Marienkirchen im Parterre der 
 Kindergarten untergebracht. Nach der Erweiterung des Gebäudes 
 konnte auch die zweite Kindergartengruppe hier einziehen.

 

 

 1997

 

 Nach 34 Jahren als Schulleiter in Geiersberg, verabschiedete sich
 Dir. Klaus Reiter in die Pension.

 

 

 1997

 

 Pensionierung Schulleiter Hans Samhaber. Um die Verdienste von
 Hans Samhaber entsprechend zu würdigen wurde die Volksschule
 mit Gemeinderatsbeschluss vom 04. Juni 1997 zur „Hans
 Samhaber Schule“ benannt. Dies wurde mit einer Widmungstafel
 festgehalten. Hans Samhaber hat auch der Volksschule das
 gemacht, was sie heute ist, und er hat auch denn seinerzeitigen
 Neubau wesentlich initiiert.

 

 

 1999

 

 Beginn der Generalsanierung in Geiersberg - Verlegung des
 Kindergartens in das Lehrerwohnhaus an der Südseite.
 Gemeinsamer Eingangsbereich im Osten.


 

 1999

 

 … wird das Schulgebäude in St. Marienkirchen am Hausruck
 renoviert. Im Gebäude befinden sich u. a. 3 Klassenräume, eine
 geräumige Pausenhalle mit Garderobe und ein großer Turnsaal.

 

 

 2004

 

 …wurde in St. Marienkirchen am Hausruck an der Nordseite ein
 Trakt mit Werkraum (bzw. 4. Klassenraum) und einem weiteren
 Klassenraum angebaut. Diese Räumlichkeiten werden auch vom
 örtlichen Kindergarten in Anspruch genommen.

 

 

 2005

 

 Fertigstellung der Renovierungsarbeiten in Geiersberg.
 Am 03. Juli 2005 fand diesbezüglich ein Tag der offenen Tür statt.


 

 2012

 

 Am 01. Februar geht Frau OSR Dir. Marialuise Brückl in Pension.
 Die Leitung der Volksschule Geiersberg übernimmt Frau OSR Dir.
 Gabriele Bratusek, die gleichzeitig die VS St. Marienkirchen am 
 Hausruck leitet.

 

 

 2013

 

 Durch einen Gemeinderatsbeschluss der Gemeinde Geiersberg
 und St. Marienkirchen am Hausruck werden die beiden
 Volksschulen zu einer gemeinsamen Volksschule
 zusammengeführt. Der Schulsprengel Geiersberg wurde in den
 Schulsprengel St. Marienkirchen am Hausruck eingegliedert. Der
 Unterricht wird vorerst 4-klassig mit eigener Schulleitung (OSR
 Dir. Gabriele Bratusek) am Schulstandort St. Marienkirchen am
 Hausruck und der Expositur Geiersberg mit je 2 Klassen
 betrieben.

 

 

 2013

 

 Mit 31. Dezember geht Frau OSR Dir. Gabriele Bratusek, nach 15
 Jahren Schulleitung, in Pension. Die Leitung der Volksschule
 übernimmt Herr Dir. Klaus Roitinger.